Party for Your Right to Fight

Jan

04

Asta-Kneipe, Rosenheim | 04.01.2013 @ 22:00

Die infogruppe empfiehlt:Der Autonome Rechtshilfefonds veranstaltet am Fr, 04.01.13 unter dem Motto”Party for Your Right to Fight” eine “Soli-Party für Max und andere Repressionsopfer” in der Rosenheimer ASTA-Kneipe.

SOLIDARITÄT IST TANZBAR

Classless Kulla (Berlin) is back in rotown ! Am Fr, 04.01. legt er in der ASTA auf der “Party for Your Right to Fight” auf. Und: es darf getanzt werden zu seinem DJ-Set „Dope on the table!” mit kommunistischer Aufputschmusik, Breakbeats, Hip Hop, Elektro, Hardcore und verstrahltem Eklektizismus zum Hinternwackeln. Unterstützt wird er von dem Rosenheimer   Dubstep und D‘n‘B Dj-Team Neonfunk.   Der Gewinn der Veranstaltung geht an den Autonomen Rechtshilfefounds Rosenheim, welcher linke Aktivist_innen im Falle von staatlicher Repression bei den Verfahrenskosten unterstützt.

BETROFFEN SIND EINZELNE…

Zum Beispiel: Max

Als Sprecher eines Bündnisses gegen Rechts unterstellt ihm die Staatsanwaltschaft Sachbeschädigung an einer Kapelle, mit faschistischer Gedenktafel in Schliersee. Sieben Monate später wird seine Wohnung durchsucht. Angeblich, um Hinweise auf die Tat zu finden. Tatsächlich werden Computer und Datenträger beschlagnahmt. Wie so oft geht es vor allem um Einschüchterung von Mensch und Durchleuchtung linker Strukturen. Und wie immer entstehen Kosten. Der Autonome Rechtshilfefonds unterstützt die Betroffenen dabei.
…GEMEINT SIND WIR ALLE

 

Hintergrund: http://infogrupperosenheim.tk/2012/12/der-repression-entgegentreten-rechte-traditionspflege-bekaempfen/

DJ: