Kategorie C/Hungrige Wölfe in Ruhpolding verhindert

Nach dem das Antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München (a.i.d.a.) die Ruhpoldinger Diskothek “Fire & Ice” als Konzertort für das konspirativ für “Südbayern” beworbene Konzert der Hooliganband “Kategorie C” veröffentlichte, protestierte die infogruppe mit einer Pressemitteilung gegen das rechte Konzert. Protest von Lokalpolitiker_innen und Antifaschist_innen sowie ausführlicher Berichterstattung in der Lokalpresse (ausser dem ovb) führten zu der Absage des Rechtsrockkonzertes. Der Diskothekenbetreiber Sascha Theis zeigt sich zwar gegenüber dem Trostberger Tagblatt und in Internetforen nach wie vor äußerst uneinsichtig, was den Charakter der Band “Kategorie C” angeht. Gleichzeitig hat er aber angekündigt, dass die Band nun doch nicht spielen würde. Theis bewirbt stattdessen nur noch die Fußballspielübertragung und eine “Deutsch Rock Party”. Auch die Band “Kategorie C” hat die “Konzertabsage” in Ruhpolding auf ihrer Homepage kundgetan. Sie verweist als Ersatz auf ein (bereits länger geplantes) Konzert für den 28.06.2010 im Raum Salzburg.

Die Pressemitteilung der infogruppe rosenheim (vom 17.05.10) wurde u.a. auf dem npd-blog veröffentlicht: publikative.org

Einen Artikel von a.i.d.a. gibt es hier.


Hier einige Presseartikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.