Solange unsere Forderungen nicht erfüllt werden, kämpfen wir weiter!

Resolution des Lagerland-Netzwerks zu Streik und Haderthauer-Äußerungen

04.12.2010: Netzwerk Deutschland Lagerland weist Denunziation Haderthauers zurück und beschließt weitere Proteste – Böbrach und Mainburg jetzt auch im Paketeboykott

Am vergangenen Samstag, den 04.12.2010, kamen 60 Flüchtlinge und ihre UnterstützerInnen im Netzwerk Deutschland Lagerland in Nürnberg zusammen, um anlässlich der laufenden Streik- und Boykottaktionen in aktuell 7 bayerischen Flüchtlingslagern und der anhaltenden Ignoranz seitens des Sozialministerium Einschätzungen auszutauschen und die Kämpfe zu koordinieren.

Die aus 10 Städten angereisten Flüchtlinge erklärten dabei ihren Zorn über die jüngsten Diffamierungen seitens Sozialministerin Haderthauer. Die rhetorische Gewalt, mit der die Sozialministerin ihre Fluchtgründe und die unhaltbaren Lebensumstände in die Lagern negiert, erzürnte selbst die Besonnensten unter ihnen. Mit Genugtuung nehmen sie aber auch wahr, dass Frau Haderthauer von allen anderen Parteien und großen Wohlfahrtsverbänden ob ihres Rassismus und ihrer unhaltbaren Vorwürfe kritisiert wird. [ weiter lesen auf carava.net]