Naziblockade: Freispruch

Am 8. Mai 2010 wurde ein Naziaufmarsch in Fürstenried/München durch ein Blockade von hunderten Menschen verhindert. Vor Gericht kassierte die Staatsanwaltschaf tnun eine Schlappe und der Angeklagte Antifaschist wurde freigesprochen. Laut Süddeutscher Zeitung wurde dabei „das Brisanteste vor Gericht gar nicht thematisiert, nämlich der Vorwurf, dass die Ermittler mit zweierlei Maß gegen die Nazi-Blockierer vorgegangen seien: Hier etwa ein Dutzend polizeibekannte linke Aktivsten, die angezeigt wurden, dort eine Reihe von Prominenten, die unbehelligt blieben.“

Presseberichte:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/blockade-eines-aufmarsches-der-rechten-freispruch-fuer-nazi-gegner-1.1078505

http://www.merkur-online.de/lokales/stadt-muenchen/freispruch-nazi-gegner-nach-blockade-fuerstenried-1180230.html

http://www.luzi-m.org/nachrichten/artikel/datum/2011/03/29/439/