Rechtspopulist_innen den Tag vermiest!

Am letzten Samstag, den 15. Oktober sollte in München ein Aufmarsch der rechtspopulistischen Partei „Die Republikaner“ stattfinden. Großspurig hatten sie zu einem „bundesweiten Marsch“ mit anschließender Kundgebung auf dem Marienplatz aufgerufen. Dort sollten dann neben Redner_innen der Münchner „Republikaner“ auch Vertreter_innen der österreichischen „FPÖ“ und der rassistischen „Pro Köln/NRW“ gegen die „Europolitik der Bundeskanzlerin“ wettern. Gegen diese Veranstaltung hatten Antifaschist_innen zu Protesten aufgerufen. Letztendlich kamen nur ca. 25 Republikaner und denen wurde von rund 200 Antifas der Tag ordentlich vermießt. Auf indymedia ist nun ein Artikel zu den erfolgreichen Antifa-Protesten veröffentlicht worden.  [zum indyArtikel]