„Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur“ (Vortrag mit Dr. Claudia Barth )

„Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur“

Vortrag mit Dr. Claudia Barth am So, 19.02 im Rosenheimer „Z“

Am Sonntag den 19. Februar referiert im Rosenheimer „Z“ (Innstr.45a) Dr. Claudia Barth1 über die die wichtigsten Aspekte esoterischer Ideologien. Einen besonderen Augenmerk legt die Esoterikexpertin auf die, für Deutschland spezifische, Spielart der Esoterik mit ihrem völkischen Einschlag. In Deutschland ist Esoterikvor etwa 150 Jahren, zeitgleich mit der Reichsgründung, entstanden. Sie transportiert nationale Mythen, rassistisch-völkisches Gedankengut und bietet sich als adäquate Religionsform der Moderne an. Nach einem Einblick in Geschichte und Grundlagen esoterischen Denkens geht es im zweiten Teil der Veranstaltung um Gründe für dessen enorme Verbreitung.

Diese Veranstaltung der infogruppe rosenheim voraussichtlich in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein beginnt um 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

1Die Referentin, Dr. Claudia Barth, Diplom-Sozialpädagogin (Doktorarbeit zur subjektiven Verarbeitung esoterischer Theorien im Fach Reflexive Sozialpsychologie an der Ludwigs-Maximilians-Universität München. )ist in der freien Jugendhilfe tätig. Sie bietet Vorträge, Seminare und Workshops im Bereich Esoterikkritik und NS-Gedenkstättenpädagogik an. Veröffentlichungen u.a.: Esoterik – die Suche nach dem Selbst (Dez 2011, Transcript Verlag); Über alles in der Welt. Esoterik und Leitkultur (2006, alibri Verlag)