Bayern: „Unpolitische“ Neonazis und „gefährliche“ Demokrat_innen

In Bayern verschärft sich 2011 die Tendenz, Neonazis gern zu ignorieren oder ihre Aktionen als „unpolitische Streiche“ abzutun, während gegen Nazis engagierte Demokrat_innen als linksextrem gebrandmarkt werden. Dabei sind das „Freie Netz Süd“ und andere Neonazis gewalttätig und sehr aktiv.“ so beginnt der lesenswerte Jahresrückblick und Ausblick des netz-gegen-nazis.de welchen der a.i.d.a Autors Robert Andreasch verfasst hat. [ zum Artikel]