SA 11.Feb- Nazikonzert in Halsbach

update: Gegendemo (17 Uhr Dorfplatz Halsbach) & Pressespiegel

a.i.d.a. berichtet, dass am kommenden Samstag (11.02.) ein Neonazikonzert in Halsbach/in Oberbayern geplant sei:

Die Neonaziband „Die Lunikoff-Verschwörung“ (Nachfolgeprojekt von „Landser“-Sänger Michael Regener, Berlin) und Neonazis um Norman Bordin (Ottobrunn) kündigen ein Neonazikonzert „in Oberbayern“ an. Dabei sollen unter anderem die neonazistischen Bands „Die Lunikoff-Verschwörung“, „Angry Bootboys“ und „Die Feldherren“ auftreten. Als „Veranstalter“ fungiert der angeblich existierende Verein „Frei Räume e.V.“ aus München, für den Norman Bordin verantwortlich zeichnet. Bordin und Co. erhoffen sich eine legale Durchführung des Neonazikonzerts im Rahmen einer vereinsinternen „Mitgliederversammlung“.

Entgegen vielen Veröffentlichungen und Behauptungen der Neonaziszene hat es Bordin in der Realität bisher jedoch noch nicht geschafft, den „Frei Räume“-Verein tatsächlich bei einem Amtsgericht formal korrekt eintragen zu lassen. Mit einem entsprechenden Ansinnen ist er nach a.i.d.a.-Informationen beim Vereinsregister des Amtsgerichts München gescheitert. Die öffentliche Bezeichnung als „e. V.“ ist somit irreführend.

Nach a.i.d.a.-Informationen dürfte es sich beim bisher strikt geheimgehaltenen Konzertort um den Saal des ehemaligen „Landgasthof Gruber“ im oberbayerischen Halsbach (Landkreis Altötting, Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach) handeln. Dort veranstalten seit Jahren unter anderem Norman Bordin in Zusammenarbeit mit dem Mitinhaber Alois Gruber jun. Neonazitreffen und einschlägige Konzerte.

Und auch das Trostberger Tagblatt berichtet:

Erst vergangenes Wochenende habe es in NPD-Kreisen eine private Feier im Gasthof Gruber gegeben (wir berichteten), dieses Wochenende soll wieder etwas geplant sein, und am 11. Februar soll angeblich ein Konzert geplant sein.

 

Quelle: http://www.chiemgau-online.de/portal/lokales/trostberg-traunreut_Rechte-Szene-wieder-aktiv-_arid,1999226.html