Chiemsee Reggae Summer: Selbstverpflichtung für’n Arsch

Nach einem Bericht von Radio Lora ist für 2012 Beenie Man, bürgerlich Anthony Moses Davis, für das Chiemsee Reggae Summer (CRS) vorgesehen. Beenie Man fordert unter anderem, dass allen schwulen Männern die Kehle durchgeschnitten werden soll. Im vergangenen Jahr hatte sich der CRS darauf verpflichtet, keine homophoben „Künster_innen“ mehr einzuladen – jetzt passiert dieses zum dritten Mal in Folge.

„Homophobie ist ein ernstzunehmendes gesellschaftliches Problem, dem sich auch ein Festival wie das Chiemsee Reggae Summer stellen muss. Wir erwarten eine Absage des Auftritts von Beenie Man und weitere Maßnahmen, um schwulenfeindlichen Tendenzen entgegenzuwirken,“ erklärt Florian Wilsch für die Grüne Jugend Bayern. Radio Lora hat dazu ein Interview geführt, das bei Freie Radios heruntergeladen werden kann.