Sa., 19.05.2012 – erneut antifaschistische Demonstration in Bad Reichenhall

Für Samstag den 19. Mai kündigt das RABATZ-Bündnis erneut eine  Demonstration „für die Entnazifizierung und Entmilitarisierung Bad Reichenhalls“ an.  Der Aufruf unter dem Motto „Wo die Zeit Urlaub macht“ wird derzeit von 20 antifaschistischen Gruppen unterstützt.
Bereits im vergangenen Jahr demonstrierten, anlässlich des Jahrestages des deutschen Überfalls auf Kreta, über 200 Menschen im oberbayerischen Kurort Bad Reichenhall „gegen rechte Traditionspflege, Nazis und den militaristischen, nationalistischen, deutschen Normalzustand“. Im diesjährigen auf www.badreichenhall.tk veröffentlichten Aufruf heißt es: “(…) es hat sich wenig verändert. Noch immer ist Bad Reichenhall ein Musterbeispiel für die widerliche, geschichtsrevisionistische, militaristische Gedenkpolitik in der oberbayerischen Provinz.“ Das RABATZ-Bündnis kritisiert unter anderem, dass in Bad Reichenhall jährlich neben einer neonazistischen SS-Gedenkfeier (1) auch eine geschichtsrevisionistische „Kreta-Gedenkfeier“ des umstrittenen „Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.“  stattfinden kann. Bei dieser Gedenkfeier werden nach RABATZ Meinung nicht nur die Kriegsverbrechen der Bad Reichenhaller Gebirgsjäger verschwiegen sondern auch die Täter_innen zu Opfern verklärt. Wenn Manfred Held, Vorsitzender des örtlichen Kameradenkreises,  gegenüber der Süddeutschen Zeitung (2) zu den Gebirgsjägermassakern auf Kreta erklärt: „Ich will nicht über Kriegsverbrechen reden, wenn ich der Gebirgsjäger gedenke“ sei das  symbolisch für den  reaktionären Konsens welcher in Bad Reichenhall herrsche. Dazu Anna Jade eine Sprecherin des RABATZ-Bündnis:
„Kein Wunder also, dass sich Neonazis hier besonders wohl fühlen und fast ungestört agieren können. Wir  sind der Meinung, diese rechte Hegemonie darf nicht unkommentiert bleiben. Mit unserer Demonstration wollen wir Geschichtsrevisionisten, Militaristen sowie Alt- und Neonazis zeigen, dass es für sie kein ruhiges Hinterland gibt.“

1)  Auch im Jahre 2012 haben Neonazis eine „Gedenkfeier“ für die SS-Division „Charlemagne“ in Bad Reichenhall angemeldet.  Diese  Gedenkfeier“ für die SS  soll nach aida Informationen am 12. Mai 2012 stattfinden. (vgl. http://www.aida-archiv.de →  Rechte Termine im Süden)

2) Frederik Obermaier: Harte Kerle auf gefährlichem Terrain. In: SZ vom  19.07.2011. http://www.sueddeutsche.de/bayern/gebirgsjaeger-auf-identitaetssuche-harte-kerle-auf-gefaehrlichem-terrain-1.1121843-2

 

 

Quelle: http://badreichenhall.tk/2012/05/sa-19-05-2012-erneut-antifaschistische-demonstration-in-bad-reichenhall/