€žDer Verfassungsschutz, das bayerische Innenministerium und der Extremismus der Mitte

Wir möchten an dieser Stelle auf die neuste Ausgabe der neusten Studienreihe. Zivilgesellschaftliche Bewegungen – Institutionalisierte Politik hinweisen. Thema ist „Der Verfassungsschutz, das bayerische Innenministerium und der Extremismus der Mitte“

Inhalt:

  • „Das Image des Verfassungsschutzes ist unantastbar“. Von Julia Killet, S. 1
  • Nicht mehr ganz Frisch – Der Verfassungsschutz als Fremdkörper in einer offenen Gesellschaft. Von Fritz Burschel, S. 5
  • Heillos verstrickt: Neonazis und Verfassungsschutz. Von Rolf Gössner, S. 9
  • Kein Land im Schock. Von Petra Pau, S. 12
  • Appell gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Was jetzt zu tun ist, S. 13
  • Appell Bildungsarbeit ohne Geheimdienst!, S. 15
  • Ein Plädoyer für die Abwahl des Steuergesetzentwurfs 2013. Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung, S. 16
  • Hier steuert der Staatsschutz. Von Volker Eick, S. 17
  • Überlegungen zur dringend erforderlichen Reform des Bayerischen Verfassungsschutzes. Von Dr. Klaus Hahnzog, S. 18
  • Podiumsdiskussion „Der Terror der Neonazis und das Versagen des Staates“. Von Mario Simeunovic, S. 20

Link zur Studienreihe: http://www.by.rosalux.de/publication/38970/der-verfassungsschutz-das-bayerische-innenministerium-und-der-extremismus-der-mitte.html