Ebbs: Waffenlager, SS-Fahne und Frei.Wild

In folgenden dokumentieren wir den Artikel „Ebbs: Waffenlager, SS-Fahne und Frei.Wild“ von der recherche-west Redaktion. Ebbs ist übrigens nur ca. 5 km von der Autobahnausfahrt Oberaudorf entfernt.

 Was ist da los in Ebbs? Ja, das fragen wir uns wirklich. Nachdem ein →erschreckender Waffenfund Mitte Jänner für Furore sorgte wurde der Verdächtige Norbert B. zunächst als „Einzeltäter“ und „Waffennarr“ tituliert. Mittlerweile ist bekannt, dass bereits gegen eine 5-köpfige Gruppe ermittelt wird. Es soll zu gemeinsamen Schießübungen gekommen sein.

Der Verdächtige hat nun die Polizei zu einem weiteren Waffenversteck gebracht. Außerdem wurde in seiner Wohnung eine SS-Fahne gefunden was den Verdacht auf seine rechtsextremen Verbindungen weiter verstärkt. →Ebbs (Tirol): Neue Waffen und eine SS-Fahne

Nun berichtet das →Münchner A.I.D.Archiv über die Ankündigung der einschlägigen Südtiroler Rechtsrock-Band Frei.Wild ausgerechnet in Ebbs auftreten zu wollen. Das Konzert soll am 11. Mai 2013 in der Hödnerhof Arena (Eichelwang 2) stattfinden. Wir fragen uns warum gerade in diesem kleinen Ort an der bayrischen Grenze von dem bis vor ein paar Wochen niemand etwas wußte? Geschieht es nach dem Prinzip „Jetzt erst recht“?

Jedenfalls wird die beschauliche Gemeinde, mit ihren gerade mal 5.000 BewohnerInnen, den Verdacht ein Rückzugsgebiet der Neonazis geworden zu sein so nicht los werden. Eine klare Distanzierung des Bürgermeisters und eine Absage des Konzerts wären nun wohl angebracht.

→Frei.Wild und ihre Ideologie