Frauenkampftag

Unsere 2009 veröffentlichte Kritik zum Rosenheimer Frauentag  scheint leider nach wie vor aktuell. Auch 2013 bietet das offizielle Rosenheimer Programm zum Frauenkampftag (Motto „WahlFreiheit “ – http://bit.ly/136DNU8) zwar einen “Ökumenische Wortgottesdienst“ und „Internationale Kreistänze als Quelle der Kraft und Freude nur für Frauen“ , aber wenig kämpferisch-emanzipatorische Veranstaltungen. Für pro feministische Kräfte könnte sich also durchaus ein Ausflug in andere Städte lohnen.

  • In Salzburg gibt es am 08.03.2013 nach einen Frauenbrunch, um 18:00 Uhr eine Frauendemo (Treffpunkt: Ulrike Gschwandtner Straße/ vor Arge Kultur, Sachen zum Krachmachen mitnehmen) und um 21:00 Uhr ein Frauenfest in der Hosi, Gabelsbergerstrasse 26. Mehr Infos: http://sisterresist.wordpress.com/
  • In Nürnberg startet am Sa 9.März um 13 Uhr eine Demo unter dem Motto „Armut ist weiblich – Widerstand auch“ in der Königstraße (Vor K4) mehr Infos: http://frauenkampftagnbg.blogsport.de/

Für alle die trotzdem in Rosenheim bleiben ist im Rosenheimer Z am Fr, 08.03.13 ein Lesekreis Special zum Frauenkampftag: Wertabspaltungskritik. In der Ankündigung heißt es: „Anlässlich des Frauenkampftages wollen wir uns, mit Hilfe von Textausschnitten von Roswitha Scholz (Begründerin der Wertabspaltungskritik und Mitautorin der Zeitschrift EXIT), mit der Wertabspaltungskritik beschäftigen. Beginn 19.00 Uhr im Z, Innstraße 45a.“ und für Sa 09.03. eine Veranstaltung zum internationalen Frauentag angekündigt. ab 19 Uhr gibt es „Musik zum Abrocken….Dance for freedom and equal treatment…“ (Quelle: http://bit.ly/136EBbm)