Treffen des extrem rechten DPHW in Ramerberg?

Rosenheim/Ramerberg (ig). Das extrem rechte „Deutsche Polizei Hilfswerk“ (DPHW) kündigt für heute (Fr, 22.03.13) eine Veranstaltung im „Raum Rosenheim“ an. Das rechte Treffen wurde konspirativ organisiert und der Ort nicht öffentlich bekanntgegeben. Nach Informationen welche der infogruppe rosenheim zugespielt wurden, ist der Treffpunkt für die Veranstaltung um 18:00 Uhr in Oberkatzbach bei Ramerberg (Langkreis Rosenheim).

Das DPHW wurde vermutlich 2012 gegründet und ist politische der extremen Rechten, genauer dem Dunstkreis der sogenannten Reichsbürgerbewegung, zuzuordnen. Diese bezweifelt die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und beruft sich stattdessen auf ein Weiterbestehen des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937. Laut der taz „sieht das DPHW den Staat BRD nur als illegales Nachkriegsprovisorium an und (…)die Polizei sei folglich auch nicht vom Volk legitimiert.“1 Die selbsternannten Hilfssheriffs der DPHW treten in polizeiähnlichen Uniformen auf und haben zum Beispiel Ende November in Bärwalde in Sachsen einen Gerichtsvollzieher „verhaftet“ und mit Kabelbindern gefesselt2. Inzwischen ermittelt auch Staatsanwaltschaft Dresden und das Operative Abwehrzentrum Rechtsextremismus gegen mindestens sieben Aktivist_innen des DPHWs wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Am 27. Februar 2013 hatten 119 Polizist_innen in diesem Rahmen neun Objekte in Sachsen und Brandenburg durchsucht. Nach Angaben von Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz wurden dabei auch Schusswaffen sichergestellt3.

In jüngster Vergangenheit treten im Raum Rosenheim vermehrt Anhänger rechter Verschwörungstheorien auf. Auch wenn deren Ansichten sehr skurril und die Aktionen noch wenig erfolgreich4, so ist die zunehmende Organisierung sei für die infogruppe rosenheim auch alarmierend. Die antifaschistische Initiative fordert die Zivilgesellschaft auf, bei rechten Aktivitäten nicht wegzusehen. “Rechtes Gedankengut darf unserer Meinung im keiner Form akzeptiert werden, auch nicht im Hinterzimmer“ so Michael Kurz, Pressesprecher der infogruppe rosenheim.

1Taz ( 27.12.2012): Eigene Polizei für „Reichsbürger“, http://www.taz.de/!108079/

2Exakt (06.03.2013): DPHW – Die selbsternannten Hilfsheriffs , http://www.mdr.de/exakt/DPHW104.html

 

4Beispielsweise beteiligten sich am vergangenen Samstag (16.03.13) lediglich 5 Personen an einer Demonstration in Rosenheim welche auf diversen rechten Verschwörungstheorieseiten beworben wurde.