Bibliothek_A eröffnet

Nach 80 Jahren wieder linke Bibliothek in Rosenheim

Rosenheim (re) Unter dem Namen „Bibliothek_A“ hat im Rosenheimer  Z (Innstr.45a) eine neue linke Präsenzbibliothek eröffnet. Die Eröffnungsfeier, welche der Münchner Gewerkschaftschor „Queergesang“ musikalisch umrahmte,  fand am vergangenen Donnerstag (04.04.2013) statt. Im Rahmen des Festes erinnerte das Bibliothek_A-Team auch an das historische Datum, den achtzigsten Jahrestages der Zwanksauflösung der Rosenheimer Arbeiterbibliothek durch die Nazis. „Wie das A im Namen andeutet, sehen wir die Bibliothek_A in der Tradition der 1927 durch Waldemar von Knoeringen gegründeten und den Gewerkschaften nahestehenden, Rosenheimer Arbeiterbibliothek“ so Maximilian Buchner in seiner Eröffnungsrede. Derzeit  ist das Buchangebot, der noch sehr kleinen, aber in Expansion begriffenen Bibliothek begrenzt. Deshalb würde sich das ehrenamtlich arbeitende Bibliotheksteam über Buchspenden von Büchern mit einem linken politischen Anspruch freuen. Langfristig ist es das Ziel eine emanzipatorische, linke Bibliothek aufzubauen. Geöffnet hat die Bibliothek_A derzeit jeden Sonntag von 18:00-20:00 Uhr, weitere Informationen gibt es im Internet unter http://bibliotheka.blogsport.de/

Quelle: Pressemitteilung der Bibliothek_A vom 05.04.13