LEAVING GREECE (Film und Gespräch)

Am Sonntag, den 01.02.14 sind Anna Brass und Hamun Tanin im Z zu Gast und stellen ihren abendfüllenden Dokumentarfilm „LEAVING GREECE“ (D 2013, 79 Min.) vor.

Über die Ägäis, also Griechenland, erreichen ca. 90% der Flüchtlinge ohne gültige Papiere Europa. Nach der “Dublin”-Regelung muss ein Asylantrag dort gestellt werden, wo als erstes europäi­scher Boden betreten wurde. Griechenland hat jedoch nicht genügend Kapazitäten, um den Ankommenden ein Überleben zu ermög­lichen. Der Lebensinhalt der meisten in Griechenland Gestrandeten ist deshalb: Warten auf die Weiterreise – mittellos, obdachlos, verfolgt, ohne Perspektive.

Für “Leaving Greece” hat Regisseurin Anna Brass zwei Jahre lang drei noch jugend­liche Flüchtlinge begleitet. Hossein, Reza und Kaka flohen in der Hoffnung von Afghanistan nach Europa, Freiheit und Frieden zu finden. Inzwischen versuchen sie bereits im dritten Jahr, mit allen Mitteln wegzu­kommen. Anna Brass porträ­tiert die Jugendlichen, für die Fluchtversuche und die Angst vor Übergriffen der Polizei längst Alltag sind, mit großer Nähe, wodurch uns die drei nach dem Film wie gute Bekannte erscheinen.

Die Filmvorführung ist eine Veranstaltung der infogruppe rosenheim in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein und beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Datum: So, 01. Feb. 2015
Beginn: 19:00 Uhr iCal importieren
Ohne Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.