Zum G20 Gipfel in Hamburg – internationale Kämpfe verbinden

Am Sonntag 02.07.17 findet in Rosenheim eine G20-Aufwärmdemo unter dem Motto „Zum G20 Gipfel in Hamburg – internationale Kämpfe verbinden“ statt. Die Demo startet um 16:00 Uhr am Bahnhof Rosenheim. Wir dokumentieren im folgenden den Aufruf von Rose – demokratische Jugendbewegung im Alpenvorland:

Vom 06. bis zum 08. Juli 2017 trifft sich in Hamburg die sogenannte „Gruppe der 20“ (G20). Diese ist ein informeller Zusammenschluss der zwanzig bedeutendsten Industrie- und Schwellenländer und damit repräsentativ für den Kapitalismus. Dass diese unsympathischen Personen (Trump, Erdogan, Putin,..), die sich diesen Sommer in Hamburg treffen, nur austauschbare RepräsentantInnen sind, ist uns klar. Doch wir protestieren gegen die Logik, die sie repräsentieren und nutzen die Gelegenheit, um AktivistInnen aus verschiedentsten internationalen Kämpfen zu vereinen. Unser Protest beschränkt sich jedoch nicht auf diese drei Tage in der Hansestadt, sondernbeginnt bzw. begann bereits überall auf der Welt.
Deshalb werden wir auch in Rosenheim auf die Straße gehen und gegen die Welt der G20 demonstrieren,

Beginnen wir am 02. Juli gemeinsam unseren Protest auf die Straße zu tragen und lassen wir ihn vom 06. bis zum 08. Juli in Hamburg gipfeln!

Nach der Demo gibt es um 19:00 Uhr im Z -linkes Zentrum in Selbstverwaltung noch eine Filmreportage zum Fall Carlo Guiliani, der bei den Protesten gegen den G8-Gipfel in Genua erschossen wurde zu sehen. Was zum Essen gibt es auch!

 

Datum: So, 02. Jul. 2017
Beginn: 16:00 Uhr iCal importieren
Veranstaltungsort: Rosenheim Bahnhof
Südtiroler Platz, Rosenheim